Seitenwagen Classic Cup

 

ADMV-Seitenwagen-Classic-Cup im Moto-Cross

__________________________________________________________

Spannend bis zum letzten Lauf

In der mittlerweile neunten Saison des ADMV-Seitenwagen-Classic-Cups fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg erst im letzten Lauf.

Die Saison-Eröffnung fand am 2. Mai in Flöha statt und die Cup-Sieger von 2014 - Ralf Simon/Enrico Adam (MSV Schorstedt) - zeigten sich sofort in guter Form und gewannen die Veranstaltung mit zwei Laufsiegen vor Jens Schaffer/Paul Riedel (MCC Frankfurt/Oder). Dirk Beutler/Lutz Ebert vom gastgebenden MC Flöha belegten den 3. Platz vor dem Berliner Norton-Gespann mit Thomas Wilhelmi und Stefan Czech.

Vier Wochen später fand die Serie in Kröbeln bei Zeithain ihre Fortsetzung. Eberhard Becker/Martin Noetzel (MC Woltersdorf) fühlten sich wohl auf der sandigen Strecke und wurden durch einen zweiten Platz im ersten Lauf und den Laufsieg im zweiten Lauf Tagessieger. Sie erkämpften damit wertvolle 37 Punkte.

In umgekehrter Reihenfolge (Erster/Zweiter) errangen Jens Schaffer/Paul Riedel ebenfalls 37 Punkte und belegten den 2. Platz vor dem bis dahin die Gesamtwertung anführenden Team Simon/Adam. Den 4. Platz belegten Marcel Jobke/Manuel Zahn (Schönborn), vor Beutler/Ebert (Flöha) und den Sechsten Ralf Bernsee/Dietmar Domke (MCC Frankfurt/Oder). In der Gesamtwertung fand ein Führungswechsel statt. Schaffer/Riedel gingen mit einem Punkt Vorsprung an Simon/Adam vorbei.

Am 28. Juni waren die Seitenwagen-Teams des Classic-Cups zu Gast beim MV Leubsdorf im Erzgebirge. Becker/Noetzel siegten knapp vor Beutler/Ebert und Bernsee/Domke. Die Tageszweiten vom MC Flöha übernahmen damit die Führung im Gesamtklassement.

Die nächste Station des ADMV-Classic-Cups hieß am 11. Juli Diehlo bei Eisenhüttenstadt, wo die historischen Seitenwagengespanne am Barnim-Cup teilnahmen.

Mit voller Punktzahl holten sich Ralf Simon/Enrico Adam den Tagessieg vor Eberhard Becker/Martin Noetzel, die zweimal Zweite wurden. Den dritten Platz erkämpften sich Jens Schaffer/Paul Riedel vor Ralf Bernsee/Dietmar Domke. Fünfte wurden die Schönborner Marcel Jobke/Manuel Zahn, die Thomas Wilhelmi/Stefan Czech durch eine bessere Platzierung im ersten Lauf noch das Nachsehen gaben. Dirk Beutler/Lutz Ebert, die bis zum 1. Lauf in Diehlo die Gesamtwertung anführten, verloren durch den Ausfall im 2.  Lauf wichtige Punkte und fielen auf den 4. Gesamtrang zurück. Punktgleich mit 108 Punkten teilten sich nun die Besatzungen Becker/Noetzel und Simon/Adam die Führung in der Cup-Wertung. Somit hatten insgesamt noch 4 Teams die Chance auf den Gesamtsieg.

Die fünfte und letzte Veranstaltung für den ADMV-Classic-Cup war das 17. Internationale Off-Road-Festival des MC Steglitz/Berlin in Wietstock am 19. September. Die 13 Oldtimer-Gespanne boten den Zuschauern noch einmal zwei spannende Seitenwagen-Läufe, aus denen Simon/Adam als Tages- und Gesamtsieger der Saison 2015 hervorgingen. Tageszweite wurden Schaffer/Riedel vor Becker/Noetzel, die in umgekehrter Reihenfolge die Plätze in der Cup-Endwertung einnahmen. Die Folgen des Überschlages von Andreas König und Andreas Simon erwiesen sich glücklicherweise harmloser als anfangs angenommen.

Nach der Veranstaltungssiegerehrung, bei der es aufgrund der vielen Solo-Klassen schon zu dunkeln begann, fand im Anschluss noch die Jahressiegerehrung für den Cup statt, wo als Trophäen wieder die begehrten Siegerkränze überreicht wurden.

Mit der Abendveranstaltung bei zünftiger Live-Musik und Gesprächen über die zurückliegenden Veranstaltungen bzw. Vorstellungen für das kommende Jahr klang die Saison 2015 in fröhlicher Runde aus.